30 Jahre Euronatur

Bild:Gerald Jarausch

Euronatur wagt sich mit Anderen an die übergrosse Aufgabe der europäischen Naturerhaltung, und dies an vielen geografischen Fronten: vom kantabrischen Bären bis zum Balkanluchs, vom polnischen Podlasien bis nach Griechenland. Als kleine eloquente Truppe versteht sie es, die «Stärken zu stärken». Sie ermöglicht dies, indem sie keinen Alleinstellungswahn mit ihrem Wirken beansprucht. Sie sucht nach Verbündeten, vor allem vor Ort, und unterstützt diese in ihrer schwierigen Aufgabe. Diese Hilfe zur Selbsthilfe ist für mich das grosse Verdienst im Wirken von Euronatur.

Zum Beitrag.

Empfehlen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • LinkedIN
  • Pinterest
Share
Getagged in