Exkursion zur «Grünen Lunge» Polens

Naturwälder, Seen und frei fliessende, mäandrierende Flüsse, eingebettet in eine traditionelle bäuerliche Landwirtschaft. Das ist Ostpolen, ausgestattet mit hohen Naturwerten. Dies soll im Rahmen eines Programmes «Grüne Lungen Polens» erhalten

Share
Der Wasserfall – ein landschaftliches Faszinosum

«Überlege, was Du sagst, Deine Sätze sollen sein wie ein Wasserfall, klar und rein und gewichtig wie ein Fels» (Konfuzius). Ein Wasserfall ist verkürzt gesagt ein senkrechter Absturz eines Fliessgewässers

Share
Das Kreuz mit der Biodiversität

Biodiversität – haben wir in der Wissenschaft und im Naturschutz unsere Hausaufgaben ausreichend gemacht? Biodiversität ist das Ergebnis des komplexen Zusammenspiels der Elemente des Systems Erde. Das tönt kompliziert und

Share
Streuobstwiesen in Liechtenstein – einst und jetzt

Unsere Dörfer von Ruggell bis Balzers waren einst in«Bongerten» eingebettet, das sind Wiesen mit Obstbäumen.In solchen bäuerlich geprägten Kulturlandschaftenlag vermutlich das Gefühl der Geborgenheit und desVerwachsenseins, was mithalf ein Heimatgefühl

Share
Europa soll wilder werden!

«Europa soll wilder werden!» war der Titel meines Beitrags zum Thema «Wie werden aufgelassene landwirtschaftliche Flächen weiterentwickelt?» im der Nummer 3/2020 der Zeitschrift «Nationalpark», die am 1. September 2020 erschien.

Share
Ersatzbiotope «Wisenfurt» (Buchs-Sennwald SG) und «Afrika» (Buchs SG) für Rodungen wegen des Baus der Nationalstrasse N13 im Bereich Trübbach-Haag

Im Herbst 1975 wurden die Bauarbeiten zur Schliessung der Teilstrecke Haag-Trübbach (SG) der Nationalstrasse N13 im Alpenrheintal in Angriff genommen. Die Verkehrsübergabe erfolgte am 27. Juni 1980. Die rund 18 km

Share
Zukunftsfähigkeit der Alpwirtschaft und «Natur Natur sein lassen»

Es herrscht eine weit verbreitete «Alpverklärung», in der diese als Ort der Freiheit, Ursprünglichkeit und Naturverbundenheit empfunden und dargestellt wird. Dabei wird ausgeblendet, dass die Alpwirtschaft heute immer mehr mit

Share
Einige romanische Gotteshäuser im Einzugsgebiet des Hinterrheins in Graubünden

Was ist das Besondere an der mittelalterlichen romanischen Baukultur? Sie dauerte vom 10. bis ins 13. Jahrhundert und bildete die erste gesamteuropäische Kunstepoche nach der Römerzeit. Ihre Merkmale sind die

Share
Ich war weder in New York, noch in San Francisco und auch nicht auf Hawaii

75jährig ist man bereit Lebensbilanz zu ziehen, auch was die besuchten Regionen dieser Erde anbelangt. In welchen Staaten war ich und warum? Ich komme bei meiner Aufzählung auf deren 62.

Share
Eine Wanderung am nordöstlichen Rand des Nationalparks Val Grande

Verlassene Alpen, allmählich zuwachsende Partien, viele Häuser-Ruinen und Kapellen, eine traditio­nelle Kulturlandschaft in Auflösung. Auf dieser Wanderung lässt sich erahnen, wie hier das Leben der Leute vor 80 Jahren organisiert

Share