Vernissage «Flüsse der Alpen»

Ein Freund, der mich seit Jahrzehnten mit liechtensteinischen Stiftungen in der Naturarbeit unterstützt, schickte mir hierzu folgenden Kommentar: «Gerade habe ich zwei Stunden im Buch verbracht, lesend, streifend, blätternd. Es

Share
Leserbrief: Fragwürdige Massnahmen und Abkehr vom naturnahen Waldbau

Die Lebensgemeinschaft des Waldes ist für mich  ein Faszinosum. Im Wald geschehen die erstaunlichsten Dinge, es ist dies eine verborgene Welt, die wenig entschlüsselt ist. . Man findet heraus, dass

Share
Die Hinterlassenschaft der  verlassenen Orte

Wer empfänglich für den maroden Charme von abgehenden Kulturlandschaften mit ihren Gebäuden ist weiss, dass es schwierig ist, die an diesen Orten aufsteigenden Emotionen in Worte zu fassen. Damit wir

Share
Bedrohte biologische Vielfalt auf griechischen Inseln

dargestellt am Beispiel der Feuchtgebiete und hier der Sumpfschildkröten Wenn der Forscher auch noch so viele Arten, Lebensräume, Vorkommnisse und Umweltbedingungen penibel und akribisch für eine wissenschaftliche Auswertung festhält, wirkt

Share
Schneekanonen – zuerst das Wettrüsten, jetzt letztes Aufbäumen gegen die Klimafolgen?

Wieder einmal ist der Zeitpunkt gekommen zu überlegen, was reiner Konsum für die Mitwelt bedeutet. Im alpinen Tourismus gibt es einen Verdrängungs-Wettbewerb und in den kleinen und mittleren Stationen viele

Share
Biodiversität in Liechtenstein statistisch paletti …?!

«Unter den Hauptergebnissen in der neuesten liechtensteinischen Umweltstatistik 2018 steht bereits im Titel: ‘Umweltindikatoren zeigen Verbesserungen im Bereich Biodiversität’. Grund zur Freude? Der Eingeweihte reibt sich bei dieser Aussage die

Share
Der männliche Status läuft mit Erdöl, vor allem auch an Stammtischen!

«Durchaus sehr unterschiedliche Ansichten zeigten sich an einem von mir regelmässig besuchten Stammtisch letztes Wochenende anlässlich einer Diskussion zu Greta Thunberg. (…)Ich sehe, es lebt sich mit weniger Wissen einfach

Share
Mein Lieblingstier ist der Wolf

Mein Lieblingstier in Europas Tierwelt ist der Wolf und sein Rudel. Er ähnelt in seinem sozialen Verhalten vielfach dem Menschen. Beide leben in Familien und ernähren sich auch von Fleisch.

Share
Bruno Manser (geb. 1954 – verschollen seit 25. Mai 2000)

Eine der Filmkritiken lautet, dass der Film zu wenig Einblick in die Person Bruno Mansers gibt. Diese Kritik ist berechtigt und mit einem relativ geringen Rechercheaufwand wäre es sicher möglich

Share
Vom Wissen und fehlendem Handeln und weiter so bis zum Kollaps?

Anhand eines komplexen Fallbeispiels möchte ich erzählen, wie es mir gelungen ist, mich über meine engeren Fachkompetenzen ins Gebiet der Wasserkraftnutzung hinauszuwagen. Wir müssen viele Fadenstränge zur Hand haben, um

Share