Wasserkraftausbau ohne Ende?

An einem runden Tisch haben sich in einer gemeinsamen Erklärung 13 teilnehmende Vertreter des Umweltschutzes, der Kantone sowie der Energieversorger am Montag, den 13. Dezember 2021 auf 15 Wasserkraftwerksprojekte geeinigt,

Share
Auseinandersetzungen um Rheinkraftwerke: eine Chronologie

Broggi, M.F. & Göldi, C. (2021): «Die Auseinandersetzung um das Projekt Rheinkraftwerke Schweiz-Liechtenstein – Die Chronologie des Geschehens ab den 1970er Jahren» Werdenberger Geschichte I n, Band 3, S. 248-267.

Share
Mein «behaglicher» Spaziergang

Ich gestehe, ich bin kein begeisterter Bergsteiger. Ich muss nicht auf jeden Spitz hinauf und habe mich nicht in viele Gipfelbücher eingetragen. Wird eine Tour als «sehr anspruchsvoll» bezeichnet, übe

Share
Die Linner Linde

Ich gestehe: Ich bin ein Dickbaum-Fetischist. Monumentale Bäume haben für mich eine besondere Aura. Dazu gehört auch die Linner Linde, die ich schon mehrfach besuchte. Die Linner Linde steht am

Share
The decline of the herpetofauna populations related to open water resources on Aegean islands using the example of Kythnos

Though naturally rare, wetland biotopes on small Greek islands have great significance for biodiversity there and for migrating animals. Anthropogenic influences are diminishing these habitats, and climate change is accelerating

Share
Die amerikanische Kermesbeere – ein weiterer Neophyt ante portas?

Wohl etwa zehn Prozent all dieser Arten benehmen sich invasiv, d.h. sie zeigen nach einem ersten zaghaften Auftreten plötzlich eine Dominanz. Das gilt auch für die nordamerikanische Kermesbeere (Phytolacca americana).

Share
Never give up – gib niemals auf!

Die Vertretung von Naturschutz-Agenden verlangte nach einer stabilen Psyche. Es galt meist einen Minderheitsstandpunkt zu vertreten, der oft nicht zum Erfolg führte. Die Summation der Partikular­interessen machte das öffentliche Interesse

Share
Wiederbegrünung der liechtensteinischen Rheintalebene – eine Erfolgsgeschichte

Die Auen und Flurgehölze im liechtensteinischen Rheintal wurden im Verlaufe der letzten beiden Jahrhunderte massiv reduziert. Es wird die Geschichte dieser Entleerung von Baum und Strauch nachgezeichnet, es werden aber

Share
Horrorgeschichten über gefürchtete Tiere

Den «bösen» Wolf wie im Märchen vom Rotkäppchen oder vom Wolf und den sieben jungen Geisslein gibt es immer noch. . Die militante Abneigung gegenüber dem Wolf ist in den

Share
Lasst uns über Schafe UND Wölfe reden!

Der Wolf wurde im Alpenrheintal anfangs des 19. Jahrhunderts ausgerottet. Er wurde geschossen, vergiftet, in Fallen gefangen und für seine Erlegung wurden Prämien bezahlt. Hirsch und Reh waren zudem in freier

Share