Bedrohte biologische Vielfalt auf griechischen Inseln

dargestellt am Beispiel der Feuchtgebiete und hier der Sumpfschildkröten Wenn der Forscher auch noch so viele Arten, Lebensräume, Vorkommnisse und Umweltbedingungen penibel und akribisch für eine wissenschaftliche Auswertung festhält, wirkt

Share
Schneekanonen – zuerst das Wettrüsten, jetzt letztes Aufbäumen gegen die Klimafolgen?

Wieder einmal ist der Zeitpunkt gekommen zu überlegen, was reiner Konsum für die Mitwelt bedeutet. Im alpinen Tourismus gibt es einen Verdrängungs-Wettbewerb und in den kleinen und mittleren Stationen viele

Share
Biodiversität in Liechtenstein statistisch paletti …?!

«Unter den Hauptergebnissen in der neuesten liechtensteinischen Umweltstatistik 2018 steht bereits im Titel: ‘Umweltindikatoren zeigen Verbesserungen im Bereich Biodiversität’. Grund zur Freude? Der Eingeweihte reibt sich bei dieser Aussage die

Share
Mein Lieblingstier ist der Wolf

Mein Lieblingstier in Europas Tierwelt ist der Wolf und sein Rudel. Er ähnelt in seinem sozialen Verhalten vielfach dem Menschen. Beide leben in Familien und ernähren sich auch von Fleisch.

Share
Vom Wissen und fehlendem Handeln und weiter so bis zum Kollaps?

Anhand eines komplexen Fallbeispiels möchte ich erzählen, wie es mir gelungen ist, mich über meine engeren Fachkompetenzen ins Gebiet der Wasserkraftnutzung hinauszuwagen. Wir müssen viele Fadenstränge zur Hand haben, um

Share
Ich hege eine Leidenschaft für verlassene Orte

Kann ich meine Liebe für verlassene Orte erklären und was sie bei mir auslösen? Ich wüsste nicht auf Anhieb genau zu sagen, warum mich das Ganze so sehr anzieht. Es

Share
Dreimal Engadiner Nationalpark

Ich habe den bisher einzigen Schweizer Nationalpark im Engadin ungefähr ein Dutzend Mal besucht. Drei Erinnerungen aus diesen Besuchen seien hier festgehalten. Diese zahlreichen Besuche mit den empfangenen Eindrücken dürften

Share
Das Klima verhandelt nicht

Und in einigen Gebietseinheiten wird der Klimanotstand erklärt, was ja auch nur einen symbolischen Akt darstellt. Und das Ganze wird zur Zielerreichung auf das Jahr 2050 datiert. Dann sollen wir

Share
Biodiversität geht auch bei uns zurück

Das Naturschutzgebiet ist durch die umgebende landwirtschaftliche intensive Nutzung mit Dünger- und Pestizideinwirkungen gefährdet. Die Pflanzen erhalten dort zu viel Dünger, den sie nicht mehr verwerten können. (…) Die zweite

Share
Rogolone und Rogolino – zwei starke Eichen nahe von Menaggio (Comersee)

Der 70. Geburtstag meines Freundes Peter Goop aus Vaduz nahte und wir fragten seine Gattin Dorothea, was man denn Peter schenken könne. Sie machte Andi Götz, Sevelen, und mich auf

Share