Der Blaue Bericht

«Dabei sollten auch Gedanken Platz haben, dass Berge, Wald und Fliessgewässer ein prominentes Daseinsrecht in ihrer ganzen Eigenwilligkeit erhalten sollen. Wir brauchen Platz für nicht kommerzielle Überlegungen, sonst wird die ganze Welt käuflich und geht letztlich kaputt.»

«Ich bekam so die Netzwerke zwischen E-Wirtschaft, Bauwirtschaft und Politik vielfach zu spüren. In meinen 29 Jahren der freierwerbenden Tätigkeit war ich europaweit tätig, bekam aber nie einen Auftrag vom offiziellen Bündnerland. Ohne grösseren geografischen und thematischen Wirkungskreis wäre dies wirtschaftlich nicht zu überleben gewesen. Meine Präsidentschaft bei der Internationalen Alpenschutzkommission CIPRA verstärkte dies zusätzlich, weil die Regierung des Kantons Graubünden strikt gegen dieses internationale Vertragswerk der Alpenkonvention war.»

Zum Beitrag.

Empfehlen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • LinkedIN
  • Pinterest
Share
Getagged in