Die chinesische Hanfpalme als «Unkraut»

06_1_die-grossen-palmen-wurden-einst-gepflanzt-die-kleinen-stammen-aus-der-naturverjuengung“Die Robusteste ist die chinesische Hanfpalme (Trachycarpus fortunei).  Eine natürliche Versamung geschah wohl mehr als ein Jahrhundert lang nicht. Zögerlich liessen sich ab Mitte des 20.Jahrhunderts erste zaghafte Verjüngungen feststellen. Heute ist diese Palmenart invasiv, das heisst sie vermehrt sich ungeniert zu Abertausenden.”

Zum Beitrag.

Empfehlen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • LinkedIN
  • Pinterest
Share
Getagged in