Erich Kessler (1928-2007)

«Eine nicht nach aussen getragene private Seite war seine tiefe Religiosität. Als gläubigem Menschen war es ihm eine Pein zu sehen, wie das sogenannte Abendland mit der Schöpfung umging. Nach seiner Meinung erfüllt eine nur auf Menschen ausgerichtete Ethik und Rechtsetzung nicht den vollen Auftrag der Menschen.»

Zum Beitrag.

Empfehlen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • LinkedIN
  • Pinterest
Share
Getagged in