Warum ich Forstingenieur wurde und doch kein repräsentativer bin

Ich versuche mit diesen Gedanken darzulegen, warum ich Forstingenieur wurde, dort aber wohl nie ganz im teils noch herrschenden Berufsbild angekommen bin. Mir hat der frühere Begriff des «Waldhirten» für den Förster gefallen, vor allem aber jener des «Göhmers», der in Balzers geläufig war. Göhmer kommt von Gaumen, Behüten, Bewahren. Ich wünsche mir, dass man den Wald mit neuen Augen sieht, vor allem auch als Organismus.

Zum Beitrag.

 

Empfehlen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • LinkedIN
  • Pinterest
Share
Getagged in