Menschen im Naturschutz

Auf dieser Seite finden Sie einige kürzere oder längere Texte über Persönlichkeiten, ihr Leben und ihr Wirken.

Julius Eberle (1923-1991)

Für einmal soll ein «Held des grauen Naturschutz-Alltages», vergleichbar dem Einsatz einer Missionsschwester, die in Afrika sozial tätig ist, portraitiert werden. Julius Eberle war der Mann mit dem Velo, der

Fortfahren
Zelebritäten

Zelebritäten, also Berühmtheiten, werden wohl von uns allen sehr individuell als solche beurteilt. Für mich waren es nicht die Leute aus dem Showbiz, ich traf sie meist in Zusammenhang mit

Fortfahren
Georg Grabherr

Es ist wohl eher selten, dass eine Freundschaft mit einer in Leserbriefen ausgedrückten Meinungs­verschiedenheit beginnt. Wir kooperierten später 30 Jahre lang, also eine Menschengeneration. Georg Grabherr ist einer der herausragenden

Fortfahren
Christian Göldi

Christian Göldi – der Pionier des naturnahen Wasserbaues Christian Göldi wurde schweizweit und international zum Experten für den naturnahen Wasserbau und des Hochwasserschutzes. Sein exzellenter Ruf reichte bis nach Japan,

Fortfahren
Richard Maurer

«Für Richard Maurer ist Natur Passion, mit viel Herzblut ausgestattet. Obwohl man im Natur­schutz-Geschäft bald viele Illusionen verliert, zeichnet ihn aus, dass er seine zielgerichteten Aktivitäten unermüdlich über Jahrzehnte durch­gezogen

Fortfahren
Wolf Juergen Reith (1943- 1989)

«Ein Kahlschlag geht durch das Land, noch nie hat eine Generation so viel Landschaft verbraucht. Der ‚Feind‘ lässt sich nicht klar irgendwo bei den anderen lokalisieren, die Schuldzuweisung kehrt wie

Fortfahren
Erich Kessler (1928-2007)

«Eine nicht nach aussen getragene private Seite war seine tiefe Religiosität. Als gläubigem Menschen war es ihm eine Pein zu sehen, wie das sogenannte Abendland mit der Schöpfung umging. Nach

Fortfahren
Klaus Christoph Ewald

«Das bleibende Verdienst von Klaus Ewald ist die präzise Ansprache von «Raum und Zeit» in unserer Landschaft. Klaus Ewald war kein Vielschreiber, aber seine Worte waren immer sehr klar und

Fortfahren
Herbert Uhl (1907-1997)

«Zu dieser Zeit bestand bereits der Binding-Preis für Natur- und Umweltschutz in Vaduz und ich riet von einem zweiten Umweltpreis in Liechtenstein ab. Ich schlug stattdessen vor, wissenschaftliche Studien im

Fortfahren
Fedir Hamor

Fedir Hamor wurde in Transkarpatien geboren, er stammt also aus dieser Gegend der grossen Urwälder. Seine Eltern waren bäuerlicher Abstammung in dieser abgelegenen Region. Er begann seine berufliche Laufbahn in

Fortfahren
Hans Burtscher (1928-2015)

Hans Burtscher (22.4.1928-22.2.2015), Arzt und Chronist des Landschaftswandels, Beitrag von Mario Broggi in Rheticus-Gesellschaft (2015): Dr.Hans Burtszher (1928-2015), Natur und Umwelt, Schriftenreihe der Rheticus-Geselslchaft 65, Feldkirch, S. 147-149 Zum Beitrag.

Fortfahren
Theo Hunziker

Dr. Theo Hunziker, die lebendige Brücke vom Natur- zum Heimatschutz Würdigung seines Wirkens aus Anlass seines 95.Geburtstages im Rahmen der Senioren der Kantonalen Naturschutz-Beauftragten am 30.Mai 2018 im Restaurant «Kleiner

Fortfahren
Wilfried Kaufmann (1935 – 2016)

“Wilfried Kaufmann wurde am 29.9.1935 in Balzers geboren. Er verstarb am 12.7.2016 an Herzversagen. Wir verlieren mit ihm den letzten grossen regionalen Botaniker des einstigen Quartetts mit Heinrich Seitter, Ingbert

Fortfahren
Bernhard Nievergelt

“Wir empfanden die Universitäten als abgehoben und im Elfenbeinturm verharrend. Da gab es aber zwei Ausnahmen. Die eine war der Wildbiologe Bernhard Nievergelt von der Uni Zürich …” Forschung und

Fortfahren
Eugen Bühler (1918 – 1996)

“Eugen Bühler verstand es im Laufe der Jahre eine Reihe kompetenter Leute um sich zu scharen, mit denen er in den 36 Jahren seines beruflichen Wirkens ein starkes Amt aufbaute,

Fortfahren
Prinz Hans von Liechtenstein (1910 – 1975)

“Im Bereich der Zoologie ist Prinz Hans von Liechtenstein der Erste, der sich für die Vogelwelt und jagdlich interessante Säugetiere auch schriftlich äusserte. Darum soll er hier als zoologisch Forschender

Fortfahren
Eva Pongratz

Verankert im Bayerischen Wald – wirkend für Europa “Eva Pongratz kommt aus dem Bayerischen Wald. Ihr Herz schlägt für Natur und Landschaft. Mit ihren Anliegen identifiziert sie sich voll. „Irgendwie

Fortfahren
Edith Waldburger-Gantenbein (1929–2011)

“Die Pflanzenwelt wurde Edith Waldburger in die Wiege gelegt. Die Zuneigung zur Natur verspürte die kleine Edith gemäss ihrer eigenen Aussage bereits im Vorschulalter. Blumenwiesen, Obstbaumparzellen und ein Flachmoor mit

Fortfahren
Martin Schneider-Jacoby (1956 – 2012)

“Am 15. August 2012 ist der langjährige EuroNatur-Projektleiter Dr. Martin Schneider-Jacoby nach kurzer, schwerer Krankheit im Alter von erst 56 Jahren verstorben. (…) Über die Jahre schob der überaus engagierte

Fortfahren
Erwin Kräutler

“Hartnäckig, unerschrocken, solidarisch, das sind nur einige Prädikate für einen katholischen Leute-Bischof, der sich in seinem Bistum Xingu in Brasiliens Amazonasregion auf unkonventionelle Weise für die indigenen Völker, ihre Mitwelt

Fortfahren
Jakob von Uexküll

Jakob von Uexküll ist schwedisch-deutscher Staatsbürger und Begründer des “Rhitght Livelihodd Awards”, besser bekannt unter dem Namen “Alternativer Nobelpreis”. Erschienen in Nationalpark 1/2007, S. 14f.  

Fortfahren
Heinrich Seitter (1902 – 1991)

“Er war ein stiller, aufmerksamer Botaniker, dessen Blick kaum etwas entging. Er stellte sich in den Dienst für die Kartierung der Verbreitungsatlasse der Farn- und Blütenpflanzen von Österreich und der

Fortfahren
Andreas Speich

Der Umgang mit der Natur (ver-)birgt immer auch den Begriff Kultur. Zwischen Kultur und Naturgibt es keine scharfe Abgrenzung. Die Motive zum Erreichen der Naturnähe liegen nicht im rationalistischen Optimierungsgewinn,

Fortfahren
Regina Frey

Ein Leben für den Regenwald, 30 Jahre Einsatz für den “Waldmenschen”: Eine imponierende, kraftvolle Persönlichkeit. Beitrag in Nationalpark 1/2006, S. 10f.

Fortfahren
Michael Succow

“Wer kennt ihn nicht in der europäischen Naturschutzszene, den Forscher, Lehrer, Politiker, den “Handlungsreisenden” für den Naturschutz Eurasiens, und ganz besonders den Menschen Michael Succow.” Beitrag in Nationalpark 3/2004, S.

Fortfahren
Luc Hoffmann (1923-2016)

“Der Basler Biologe Luc Hoffmann ist einer der ganz Grossen im Welt-Naturschutz. Meist im Hindergrund wirkend, hat er massgebend am Aufbau von NGO-Naturschutzstukturen mitgewirkt.” Beitrag in Nationalpark 1/2003, S. 34f.

Fortfahren
Klaus Töpfer

“Nach Meinung des Preis-Kuratoriums des Grossen Binding-Preises für Natur- und Umweltschutz ist es Klaus Töpfer in allen Stufen seiner beruflichen Karriere gelungen, sich , ehrlich und mit viel Witz und

Fortfahren
Bartholomaios I.

“Bartholomaios I” nennt sich Demetrios Archontonis als höchster Würdenträger der Orthodoxie. Als Erzbischof von Konstantinopel ist er das Ehrenoberhaupt von 400 Mio. Gläubigen. Bekannt ist er allerdings auch als Anwalt

Fortfahren