Ist die Forstwirtschaft noch nachhaltig?

Hans Carl von Carlowitz (1645-1714), Oberberghauptmann aus Sachsen, gilt als Begründer des Prinzips der Nachhaltigkeit. Angesichts einer gegebenen Rohstoffkrise formulierte Carlowitz 1713 in seinem Werk «Sylvicultura oeconomica» erstmals, dass nur so viel Holz geschlagen werden sollte, wie durch planmässige Aufforstung oder Versamung Pflanzen nachwachsen. Damit führte Carlowitz den Begriff der Nachhaltigkeit als Fachterminus in der Forstwirtschaft ein, der heute noch nachhallt. Ist aber die heutige Forstwirtschaft wirklich nachhaltig oder zehrt sie einfach von der visionären Forderung von Carlowitz?

Zum Beitrag.

Empfehlen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • LinkedIN
  • Pinterest
Share
Getagged in