Schneekanonen – zuerst das Wettrüsten, jetzt letztes Aufbäumen gegen die Klimafolgen?

Wieder einmal ist der Zeitpunkt gekommen zu überlegen, was reiner Konsum für die Mitwelt bedeutet. Im alpinen Tourismus gibt es einen Verdrängungs-Wettbewerb und in den kleinen und mittleren Stationen viele Verlierer. Wieder einmal stehen wir vor einer Weichenstellung. Ein dezentraler, kleinstrukturierter Tourismus, der nicht nur technisch abläuft, wird gerade auch im Zeichen des Klimawandels eine Alternative darstellen. Ein sozial- und umweltverträglicher Tourismus ist als Postulat etwa gleich alt wie der Beginn des breiten Einsatzes von Schneeerzeugungs-Anlagen. Ob es diesmal besser klappt? Der Klimawandel könnte dabei behilflich sein. Der Sommertourismus wird bei steigenden Temperaturen in den Alpen begünstigt, die Mittelmeer-Destinationen könnten zu heiss werden.

Zum Beitrag.

Empfehlen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • LinkedIN
  • Pinterest
Share
Getagged in