Wildnis und Kultur bilden keinen Gegensatz mehr

Wenn die Wildnis verloren geht, verschwindet auch das Unbegreifbare, Geheimnisvolle. Wir schützen nach Rolf Haubl, dem deutschen Psychologen und Germanisten, die Kultur, indem wir Natur schützen. Verwildernde Szenen, wie wir sie im Sihlwald immer mehr finden, ermöglichen uns Menschen Assoziationen der Wildnis.

“Wildnis und Kultur bilden keinen Gegensatz mehr”, erschienen in Wildnis Nr. 14, Herbst/Winter 2016, S. 15

Empfehlen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • LinkedIN
  • Pinterest
Share
Getagged in