Das Naturwiesland der Schweiz und Mitteleuropas

“Im Jahre 1987, also auch schon bald dreissig Jahre her, schrieb der damalige Schweizerische Bund für Naturschutz in seinem Tagfalterbuch, dass nur mehr 1 Prozent der Tagfalter-Population im Wiesland des schweizerischen Mittellandes fliege, im Vergleich zu den 1950-er Jahren. Das ist eine Bankrotterklärung für die biologische Vielfalt, später Biodiversität genannt. Ich wunderte mich, dass dies keinen Aufschrei ergab. Auch nicht von den direkt Betroffenen wie etwa den Imkern. Erst «more than honey» von Markus Imhoof im Jahre 2012 zeigte dann das weltweite Desaster auf.”

Begrüssung zur Buchvernissage «Das Naturwiesland der Schweiz und Mitteleuropas» von Andreas Bosshard, Bristolreihe Band 50 Haupt Verlag vom 23.11.2016 an der ETH Zürich

Zum Beitrag.

Empfehlen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • LinkedIN
  • Pinterest
Share
Getagged in