Kleinod am Ende der Welt

“Atemberaubende Schönheit und jahrhundertealte Kultur, mystische Hügel und Blumenwiesen, Türme und Schafe, georgische Gastfreundschaft, hervorragendes Essen, so tönt es von Besuchern, die die anspruchsvolle Reise in die Ökoregion Kaukasus nicht scheuen.”

Mario F. Broggi und Felix Näscher: “Kleinod am Ende der Welt. Im georgischen Grossschutzgebiet Tusheti bilden Natur und Kultur eine Symbiose”, erschienen in Nationalpark 4/2015, S. 40-43

Empfehlen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • LinkedIN
  • Pinterest
Share
Getagged in